Kalkhof-Rose-Saal - Deutschlands erster Kammermusiksaal in Holzbauweise

Der Kalkhof-Rose-Saal ist in reiner Holzbauweise durch Aufstockung auf einem vorhandenen Gebäudeteil entstanden und als Kammermusiksaal in diesen Dimensionen einmalig in Deutschland. Speziell entwickelte Akustikpaneele sollen für einen einzigartigen Klang sorgen. Aufgrund seiner Größe von 120 m² ist er vor allem für Kammermusik geeignet und bietet Platz für 80 Personen.

IMG_1725.jpg 
© Astrid Garth

Die Erweiterung bietet der Akademie, die als einzige Wissenschaftsakademie in Deutschland eine Klasse der Literatur und der Musik hat, vielfache Möglichkeiten für musikalische und literarische Veranstaltungen, etwa für Gesprächskonzerte in Zusammenhang mit den großen Musikeditionen, die als Langzeitvorhaben im Akademienprogramm von der Mainzer Akademie betreut werden. Die Spannbreite reicht dabei von Georg Friedrich Händel über Franz Schubert und Richard Wagner zu Erich Wolfgang Korngold und Bernd Alois Zimmermann. Und auch für die bestehenden Kooperationen mit der Hochschule für Musik (Mainzer Musikdozentur), der Villa Musica Rheinland-Pfalz (Hans Gál-Preis) sowie dem Mainzer Komponistenportrait entsteht ein neuer Spielraum.

Projekteckdaten

Größe: 120m²
Plätze: 80 Personen
Bauzeit: Frühjahr 2022 – September 2023
Bauherrin: Walter & Sibylle Kalkhof-Rose Stiftung
Architekt: mamuth | Dipl.-Ing. Timm Helbach, freier Architekt dwb
Kooperation Innenraumplanung: Nadine Kümmel Design
Konzertakustik: Jochen Veith | jv-acoustics, Audio- & Acoustic Consulting
Ausführendes Generalunternehmen: Ochs GmbH

 
a1810_21-10-25_AdW_Zentral_Projektion_web.jpg 
Zentralperspektive © mamuth [Bild zum Vergrößern anklicken]

Digitaler Steinwayflügel: Wir benötigen Ihre Unterstützung!

Spirio_Skizze.png 

Für den neuen Kammermusiksaal mit seiner einzigartigen Akustik wird ein neuer Flügel benötigt.

Die Kosten für ein solches Instrument – das den akustischen Anforderungen des Kalkhof-Rose-Saals auch gerecht wird – sind aus dem laufenden, von der öffentlichen Hand finanzierten Haushalt der Akademie nicht zu leisten. Wir sind daher auf Ihre Hilfe angewiesen. Um unser Vorhaben im Interesse der Allgemeinheit gleichwohl umzusetzen, haben wir gemeinsam mit der MVB-Bank ein Crowdfunding-Projekt gestartet.

Sie wollen zum Erfolg unseres Projektes beitragen? Dann klicken Sie einfach hier 

 

Die Eröffnung

Ka_Mu_2023-09-02_00878-1_2.jpg 

Am 2. September 2023, 17 Uhr, wurde der neue Kammermusiksaal der Akademie mit einer Feier eröffnet. Der Erweiterungsbau ist nach seiner Stifterin und dem Ehrenmitglied der Akademie, Sibylle Kalkhof-Rose (1925-2022), benannt, die damit »auch ein Geschenk an die Öffentlichkeit« machen wollte.

Nach einer Begrüßung durch den Präsidenten der Akademie Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl sowie Grußworten von Staatssekretär Denis Alt,  Architekt Timm Helbach und der ehemaligen Präsidentin der Akademie Prof. Dr. med. Elke Lütjen-Drecoll, folgte ein Programm aus Poesie und Musik. Unter dem Thema »Ein Raum gebaut aus Licht und Zuversicht« traten Daniela Danz, Andreas Scholl & Tamar Halperin, Jan Wagner und Hanns Zischler auf. 

Impressionen zum neuen Kalkhof-Rose-Saal

Kalkhof_Rose.png 
© Astrid Garth und Ernst-Dieter Hehl

Der Kalkhof-Rose Saal auf Instagram