Research Assistant (m/f/d) with the aim of obtaining a doctorate for the Academy project ›Research Continuity and Continuity Research‹

The Academy of Sciences and Literature | Mainz is looking for Research Assistant (m/f/d) (0.65 EG 13 TV-L) with the aim of obtaining a doctorate for the Academy project ›Continuity of Research and Research of Continuity – Basic research on settlement archaeology of the Iron Age in the Baltic Region‹. (www.akademieprojekt-baltikum.eu)

The employment starts as soon as possible and will initially be limited to 2 years with the option of a one-year extension. Work place is the Centre for Baltic and Scandinavian Archaeology (ZBSA) in Schleswig, Germany.

The Academy of Sciences and Literature [Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz] is a nationwide association of scholars and at the same time a funding institution for research projects in the humanities (for more information see: www.adwmainz.de).

The project ›Continuity of Research and Research of Continuity‹ (in German: ›Forschungskontinuität und Kontinuitätsforschung‹) is hosted by the Centre for Baltic and Scandinavian Archaeology (Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie – ZBSA) in Schleswig. The ZBSA operates under the aegis of the Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf (Foundation of the Schleswig-Holstein State Museums at Schloss Gottorf) and is a non-university research institute with an international orientation. We are involved in archaeological research in the North Sea and Baltic regions as well as in Scandinavia with the application of a wide variety of methods (for more see: www.zbsa.eu).

The doctoral project is supervised by one of the two project leaders, depending on the subject orientation (Kiel/Schleswig: Prof. Dr. Claus v. Carnap-Bornheim; Berlin: Prof. Dr. Matthias Wemhoff). The doctorate is awarded at the university of the first supervisor and is subject to the applicable doctoral regulations.

About the position:

The position is focused on research pertaining to the project »Continuity of Research & Research of Continuity. Basic Research on settlement archaeology of the Iron Age in the Baltic region«, which aims to reconstruct the archaeological landscape of former East Prussia, mainly on the basis of archival sources of the German research period before 1945 in combination with high-resolution GIS-data. Against this background the thesis will focus on hillforts and – using all available analytical GIS-tools – examine their spatial distribution and their role in the settlement dynamics.

Successful candidates will be expected to:

We offer:

The academy endeavors to increase the proportion of female employees in salary group 13 TV-L and therefore urges suitably qualified women to apply. Handicapped applicants will be given preference if equally qualified.

Questions and the application (in German or English) should be sent by Email, including a PDF with a motivation letter, a short summary of your master thesis (max 3 pages), curriculum vitae, copies of higher education certificates and diplomas, a list of academic publications (if any), and contact details for 2 referees) until 28th of February 2021 to:

Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
generalsekretariatadwmainz.de

Whole Job Advertisment

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit der Zielsetzung Promotion für das Projekt ›Forschungskontinuität und Kontinuitätsforschung‹

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zunächst befristet auf 2 Jahre mit der Option auf eine befristete Verlängerung eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (0,65 EG 13 TV-L) mit der Zielsetzung Promotion für das Akademienvorhaben ›Forschungskontinuität und Kontinuitätsforschung – Siedlungsarchäologische Grundlagenforschung zur Eisenzeit im Baltikum‹, Arbeitsstelle Schleswig (www.akademieprojekt-baltikum.eu)

Das Akademieprojekt ›Forschungskontinuität und Kontinuitätsforschung‹ ist am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) angesiedelt. Das in Schleswig ansässige ZBSA in der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut internationaler Ausrichtung. Wir befassen uns in methodisch vielfältiger Weise mit archäologischer Forschung im Nord- und Ostseeraum sowie in Skandinavien (für weitere Informationen siehe www.zbsa.eu).

Das Promotionsprojekt wird je nach fachlicher Ausrichtung von einem der beiden Projektleiter erstbetreut (Kiel/Schleswig: Prof. Dr. Claus v. Carnap-Bornheim; Berlin: Prof. Dr. Matthias Wemhoff). Die Promotion erfolgt an der Universität des Erstbetreuers und unterliegt den jeweils geltenden Promotionsordnungen.

Aufgabengebiete:

Voraussetzungen:

Wir bieten:

Rückfragen und Bewerbungen in elektronischer Form (eine PDF-Datei) mit kurzem Anschreiben und aussagekräftigen Unterlagen in englischer oder deutscher Sprache sind bitte bis zum 28. Februar 2021 zu richten an den:

Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
generalsekretariatadwmainz.de

Gesamte Ausschreibung

Doktorand*innenstipendium im Projekt ›Corpus der hethitischen Festrituale‹

Bei der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz ist im Rahmen des Akademievorhabens „Das Corpus der hethitischen Festrituale: staatliche Verwaltung des Kultwesens im spätbronzezeitlichen Anatolien“ (HFR) zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein dreijähriges Doktorand*innenstipendium zu vergeben.

Das Stipendium steht im Kontext der Weiterqualifizierungsinitiative der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften. Ziel ist es, einen sichtbaren Beitrag zur Weiterqualifizierung des besonders begabten wissenschaftlichen Nachwuchses zu leisten. Der/die Doktorand/in erhält ein Stipendium von 1.350 Euro pro Monat. Für Forschungs- und Konferenzreisen sowie für die Durchführung eines Doktoranden-Workshops stehen im Rahmen des Gesamtprojektes Mittel zur Verfügung.

Aufgabengebiete:

Voraussetzungen:

Bewerbungsunterlagen (in deutscher oder englischer Sprache):

Die Akademie ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in der Forschung zu erhöhen, und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für weitere Informationen zum Akademievorhaben „Das Corpus der hethitischen Festrituale: staatliche Verwaltung des Kultwesens im spätbronzezeitlichen Anatolien“ siehe www.adwmainz.de/projekte/corpus-der-hethitischen-festrituale/.

Bewerbungen sind ausschließlich in elektronischer Form (pdf-Datei) bis zum 28. Februar 2021 zu richten an den:

Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz generalsekretariat@adwmainz.

Gesamte Ausschreibung

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (w/m/d) zur Unterstützung des Hausdienstes im Bereich Pflege der Außenanlagen

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz sucht zum nächstmöglichen Termin im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (Mini-Job)

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (w/m/d) zur Unterstützung des Hausdienstes im Bereich Pflege der Außenanlagen (Rahmenarbeitsvertrag bis zu 40 Stunden/Monat; 11,25 Euro brutto/Stunde; Einsatz nach Bedarf und Abstimmung)

Erforderlich sind neben handwerklichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich der Pflege von Gartenanlagen Zuverlässigkeit und körperliche Belastbarkeit. Von Vorteil ist auch zeitliche Flexibilität. Bewerbungen Älterer sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung (gerne auch per E-Mail) richten Sie bitte an das

Generalsekretariat der
Akademie der Wissenschaften und der Literatur
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
generalsekretariat@adwmainz.de

Datenschutz

Der Schutz der personenbezogenen Daten von Bewerberinnen und Bewerber hat für die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz höchste Priorität.
Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zu Ihrer Person werden ausschließlich im Rahmen des Auswahlverfahrens verwendet. Eine weitere Nutzung personenbezogener Daten für andere Zwecke erfolgt nicht. Ihre Bewerbung wird bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens intern gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Praktikum in der Akademie

Die Akademie bietet interessierten Studierenden aller Studiengänge in begrenztem Umfang Praktikumsplätze an. Mögliche Arbeitsbereiche hierzu stellen die Digitale Akademie, Verwaltung, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Lektorat, Generalsekratariat sowie Forschungsprojekte in unserem Hause dar. Die Praktikumsdauer kann individuell abgesprochen werden. Bewerbungen mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben können jederzeit an generalsekretariatadwmainz.de erfolgen.

›Snapshot-Praktikum‹

Mit dem ›Snapshot-Praktikum‹ haben StudentInnen, AbsolventInnen und PromovendInnen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie der Universität Trier die Gelegenheit zu Kurzpraktika in einem der 40 deutschlandweiten geistes- und musikwissenschaftlichen Langzeitvorhaben der Akademie. Etwa eine Woche lang erhalten sie dabei Einblicke in die konkrete Projektarbeit und gewinnen die Möglichkeit, in direkten Austausch mit Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeitern zu treten. Das Gute ist: die Kosten für Aufenthalt und Reisekosten am jeweiligen Projektstandort werden von der Akademie getragen. Bewerbungen mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben können jederzeit an generalsekretariatadwmainz.de erfolgen.

Informationsflyer JGU Mainz

Informationsflyer Uni Trier

Newsbeitrag