Netzwerk Junge Wissenschaft | Mainz

 

Das Netzwerk besteht aus wissenschaftlichen Institutionen aus dem Mainzer Raum und hat zum Ziel Forschende in frühen Karrierephasen miteinander zu vernetzen und in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen. Hervorgegangen ist das Netzwerk aus den Mainzer Tagen der Jungen Exzellenz, die 2022 auf Initiative der Jungen Akademie | Mainz und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattgefunden haben.

12. September 2024: Science Slam

Vergangene Veranstaltungen

18. Oktober 2023: »Nachhaltigkeit in der Wissenschaft« Fishbowl-Diskussion mit anschließendem World Café« 

Am 18. Oktober fand auf dem Campus Mainz, Atrium Maximum (Alte Mensa) eine Fishbowl-Diskussion zum Thema »Nachhaltigkeit in der Wissenschaft« statt. Um 10 Uhr diskutierten Timo Graffe, Dr. Joachim Liers, Dr. Sophie Lohmann, Prof. Torsten Schrade zu Fragen wie: Was bedeutet ›Nachhaltigkeit‹ in der Wissenschaft? Wie können Forschungsergebnisse zur Nachhaltigkeit für die Gesellschaft nutzbar gemacht werden? Was können Wissenschaftler:innen konkret tun, um den Forschungsprozess nachhaltig zu gestalten?
Alle Interessierte, insbesondere Forschende an den Mainzer Institutionen, waren eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und sich in der Diskussion aktiv zu beteiligen: Ein Stuhl stand für alle bereit, die sich in die Gesprächsrunde mit einem eigenen Beitrag oder einer Frage einbringen wollten. Der Austausch wurde im Anschluss bei einem World Café fortgeführt.

Weitere Infos zur Veranstaltung

9. September 2023, 17:25 Uhr: Science-Slam-Duell des Netzwerkes Junge Wissenschaft | Mainz

Dr. Felix Günther | Junge Akademie | Mainz und TU Berlin
Patrick Brookshire | Digitale Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
Moderation: Gabriel Belinga Belinga | Hochschule Mainz

Auf der Bühne vom Wissenschaftsmarkt duellierten sich Patrick Brookshire (Digital Humanities, Digitale Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz) und Dr. Felix Günther (Mathematik, TU Berlin und Junge Akademie | Mainz), Finalisten des Science Slams der Mainzer Tage der Jungen Exzellenz 2022, um die Gunst des Publikums. Sie brachten ihre Forschung zu »Kann KI Stimmungen historischer Personen erkennen?« und »Das Runde und das Eckige – wieso auch Würfel gekrümmt sind« auf die Bühne und haben zusammen mit Moderator Gabriel Belinga Belinga (Hochschule Mainz) zu einer Party der Wissenschaft eingeladen. Die Duellanten teilten sich den ersten Platz und gingen als gemeinsame Sieger aus dem Science Slam hervor.

Mainzer Tage der Jungen Exzellenz 2022

LogoJe2.JPG 

Am 12. und 13. September 2022 luden Die Junge Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz, die Johannes Gutenberg-Universität Mainz, die Mainzer Wissenschaftsallianz und ihre Partnerinstitutionen zu den Mainzer Tagen der Jungen Exzellenz, die im Rahmen der 4. Mainzer Science Week stattfanden. 

Das Programm versprach ein abwechslungsreiches Event, das sich an alle Studierenden und Forschenden richtete, die an Mainzer Institutionen tätig sind. So startete die Science Tram am 12. September in Richtung Akademie der Wissenschaften und der Literatur. Dort schloss sich eine Fish-Bowl-Diskussion zum Thema »Und was macht man damit?!« an. Am 13. September fuhr die Science Tram wieder und brachte interessierte Forschende zu einem Speed-Networking zum Thema »Arbeit und Leben in der akademischen Welt«. Einen schönen Abschluss fanden die Mainzer Tagen der Jungen Exzellenz mit einem Science Slam.

 

 
In_Kooperation_mit__3_.png