Die Junge Akademie

JungeAkademie08.jpg 

Die ›Junge Akademie | Mainz‹ ist das Nachwuchsförderungsformat der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz. Nachwuchswissenschaftler*innen und junge Literatur- und Musikschaffende werden in Anerkennung ihrer bisherigen herausragenden wissenschaftlichen und künstlerischen Leistungen für die Dauer von vier Jahren aufgenommen und in ihrer weiteren Laufbahn unterstützt. Die Mitgliedschaft bietet ihnen die Möglichkeit, ihr wissenschaftliches Netzwerk unter dem Zeichen der Interdisziplinarität zu erweitern. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem integrativen Charakter der Jungen Akademie im Sinne des fächer- und generationenverbindenden Dialogs: Die aktive Teilnahme an den Sitzungen und Veranstaltungen der Akademie und der Austausch mit den Mitgliedern der etablierten Gelehrtengesellschaft sind Kernpunkte des Formats. Die Mitglieder der Jungen Akademie haben die Möglichkeit, eigene Veranstaltungen durchzuführen und neue Initiativen zu entwickeln, insbesondere im Rahmen von Arbeitsgruppen, die sich mit aktuellen Forschungsfragen aus interdisziplinärer Perspektive auseinandersetzen.

Die Junge Akademie | Mainz wird vom rheinland-pfälzischen Wissenschaftsministerium finanziert, die Schirmherrschaft hat der Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Konrad Wolf, übernommen.

Weitere Kooperationen bestehen mit der Werner Reimers Stiftung, die bei den jährlichen Reimerstagen die Junge Akademie in ihren Räumlichkeiten willkommen heißt, mit dem Deutsch-Italienischen Zentrum für Europäische Exzellenz Villa Vigoni und mit den Deutschen Historischen Instituten in Rom, Paris und London.

Weiterführende Informationen

Nachrichten

Termine