Neu erschienen: 95 Schimpfwörter. Perlen der frühneuzeitlichen Streitkultur

Illustration: Ulrike Selders

Schon in der Frühen Neuzeit gab es einen reichen Schatz an Schimpfwörtern, gegen die unsere heutigen verblassen und wenig bildlich sind. Jan Martin Lies und Hans-Otto Schneider, Mitarbeiter im Akademieprojekt ‹Contorversia et Confessio‹ haben 95 dieser »Perlen der frühneuzeitlichen Streitkultur« zusammengetragen, kommentiert und erläutert. Illustriert ist der Band teils mit historischen Abbildungen, teils mit eigens dafür angefertigten Zeichnungen von Ulrike Selders.

Ein Beispiel ist der »Klügling«:

»Darumb so wisse nun ein jederman, was er thu, sehe sich eben vor und nehme seiner sachen wol war, las jhme sein guth und ehre, zeitlichen nutz, Leben oder fride nicht zu hoch gelieben, auff das er solchs alles inn ewigkeit nicht gar verliere, kere sich auch nicht an die klügling und naseweisen zu unsern zeiten, die da fürgeben, das sie fride und einigkeit inn der Religion machen wollen, denn gewesen, und werden in ewigkeit zuschanden darüber werden müssen.« (S. 111f.)

»Der Klügling nimmt Anlauf und springt ab – um es mit einem gängigen Bild zu sagen – als furchteinflößender Tiger und landet günstigenfalls als Bettvorleger. Dazu kann noch ein Moment des Besserwisserischen komme, das nicht mit positiver Kritik zu verwechseln ist.«

In seinem begleitenden Essay beschreibt Jan Martin Lies wie »Wörter als ›Waffen‹ in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts« gebraucht wurden; mithilfe eines Synonymenregisters findet man zu heute gebräuchlichen Kraftausdrücken die frühneuzeitlichen Pendants.

Die Quellenedition »Controversia et Confessio« dokumentiert und kommentiert die kirchlichen Streitschriften des 16. Jahrhunderts. Das Projekt ist ein Langzeitvorhaben im Rahmen des Akademienprogramms des Bundes und der Länder.

Jan Martin Lies, Hans-Otto Schneider, 95 Schimpfwörter. Perlen der frühneuzeitlichen Streitkultur. Illustriert von Ulrike Selders. 240 S., 72 Abb., Hardcover. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2021, 28,- € ISBN 978-3-374-06862-3

Zur Publikation

 

 

 

 

Weiterführende Informationen

Personen

Zurück zur Übersicht

...nach Jahren

...nach Rubriken