Jens Malte Fischer erhält den Bayerischen Buchpreis 2020

© privat

Akademiemitglied Jens Malte Fischer erhält für sein Buch ›Karl Kraus‹ den Bayerischen Buchpreis 2020 in der Kategorie Sachbuch.

»Jens Malte Fischer würdigt in seiner umfassenden Biografie ›Karl Kraus. Der Widersprecher‹ einen streitbaren, auch polemischen Intellektuellen und Sprachkritiker, dessen Widersprüche auch die Widersprüche seiner Zeit waren. Fischer entfaltet das Panorama einer Epoche, deren Themen tief in die Gegenwart reichen.« so die Begründung der Jury.

Der Preis wurde am 19.11.2020 nach einer halbstündigen Diskussionsrunde der Jury  live auf der Bühne der Allerheiligen-Hofkirche in München vergeben. Neben Jens Malte Fischer wurde Ulrike Draesner für ihren Roman ›Schwitters‹ in der Kategorie Belletristik ausgezeichnet. Die beiden preisgekrönten AutorInnen erhalten jeweils 10.000 Euro sowie eine Preisfigur aus Nymphenburger Porzellan.

Der Bayerische Buchpreis wird in diesem Jahr zum siebten Mal vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern vergeben. Gefördert wird er von der Bayerischen Staatskanzlei. Weiterhin wird der Bayerische Buchpreis unterstützt von Bayern 2 als Medienpartner und gefördert von der ZEIT Verlagsgruppe, dem PS-Sparen der bayerischen Sparkassen sowie dem Verein zur Leseförderung. Der Bayern 2-Publikumspreis wird unterstützt von den bayerischen Sparkassen.

Weiterführende Informationen

Personen

Zurück zur Übersicht

...nach Jahren

...nach Rubriken