Dr. Lena Wetenkamp

Fachgebiet: Germanistik, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

Portrait_Wetenkamp_c_Thomas_Hartmann.png
© Thomas Hartmann

Kontakt

Universität Trier
FB II Germanistik
Neuere deutsche Literaturwissenschaft

54286 Trier

work 0651 201-3287
fax 0651 201-3909

Visitenkarte

Biographie

  • 2005–2011 Studium der Germanistik, Publizistik und Kulturanthropologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 09/2008-03/2009 Auslandsstudium an der Faculdade de Letras der Universidade de Lisboa, Lissabon/Portugal
  • Seit 05/2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2017 Promotion im Fach Germanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (summa cum laude), Dissertationsschrift „Europa erzählt, verortet, erinnert. Europadiskurse in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“
  • Seit 04/2020 Mitglied der Jungen Akademie | Mainz
  • Seit 10/2021 Juniorprofessorin für Geschlechterforschung im Fach Germanistik/Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Trier

Gastdozenturen

  • 10/2013 Uniwersytet Kazimierza Wielkiego Bydgoszcz, Polen
  • 07/2015 Università degli Studi di Sassari/Italien
  • 10/2018 Università degli Studi di Milano/Italien

Preise

  • 02/2006–02/2011 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 03/2015 Forschungsstipendium an der Universitat de Valencia/Spanien
  • 09/2015 DAAD-Forschungsstipendium an der Universidade de Coimbra im Rahmen des Forschungsprojekts „Einschnitte. Gewalt in Literatur und Film der Moderne“
  • 09/2018 Shortlist für den Förderpreis OPUS PRIMUM der Volkswagenstiftung, der jährlich für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation verliehen wird (mit der Monografie „Europa erzählt, verortet, erinnert“)
  • 11/2018 Nominierung für den Lehrpreis des Landes Rheinland-Pfalz 2020
  • 01/2019 Nominierung für den JGU-Lehrpreis

Weiterführende Informationen

Nachrichten

Termine

Zurück zur Übersicht

In der Akademie

Mehr zur Person