Projektbeschreibung

Leben und Werk des in Stendal geborenen und ab 1755 in Rom tätigen Archäologen und Kunstgelehrten Johann Joachim Winckelmann (1717-1768) boten für Archäologen, Kunsthistoriker und Literaturwissenschaftler immer wieder Anlaß zu Beschäftigung und kritischer Auseinandersetzung. Eine wissenschaftliche Edition der Winckelmannschen Werke gab es bislang jedoch nicht.

Deshalb begannen die Winckelmann-Gesellschaft Stendal und das Seminar für Klassische Archäologie der Freien Universität Berlin 1988 –als von der Volkswagenstiftung finanziertes deutsch-deutsches Gemeinschaftsprojekt – mit der kritischen Bearbeitung der "Geschichte der Kunst des Alterthums", Winckelmanns Hauptwerk. 1992 beauftragte die Landesregierung von Sachsen-Anhalt die Winckelmann-Gesellschaft mit der Fortsetzung der Arbeit im Rahmen einer Gesamtausgabe. 1996 übernahmen dann die Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur und die Erfurter Akademie gemeinnütziger Wissenschaften gemeinsam mit der Winckelmann-Gesellschaft Stendal die Herausgabe von Schriften und Nachlaß Johann Joachim Winckelmanns. Die Arbeitsstelle befindet sich in Stendal, wo der gesamte kopierte und digitalisierte handschriftliche Nachlaß und eine gute Spezialbibliothek zum Winckelmann-Schrifttum vorhanden sind.

Die Edition versteht sich als ein interdisziplinäres Unternehmen, das sowohl archäologische als auch philologische sowie kunst- und kulturgeschichtliche Aspekte des Winckelmannschen Werkes berücksichtigt. Schwerpunkte sind außer der Textherstellung und sprachgeschichtlichen Kommentierung vor allem die Sachkommentare zu den von Winckelmann genannten Denkmälern, Personen, Ereignissen und zitierten Schriften. Die Kommentare dokumentieren nicht nur den heutigen Forschungsstand, sondern sie suchen gegebenenfalls auch Irrtümer oder Fehlinterpretationen Winckelmanns aus dem Wissens- und Denkmälerbestand seiner Zeit heraus zu erklären und in den Kontext der Geistes- und Zeitgeschichte zu stellen. Verweise auf Parallelstellen in anderen Werken, in Briefen oder im handschriftlichen Nachlaß machen die Zusammenhänge zwischen jeder einzelnen Schrift und dem Gesamtwerk sowie der Biographie Winckelmanns sichtbar.

Weitere Vorzüge der Ausgabe bestehen darin, daß sie erstmals umfangreiche Teile des noch unpublizierten handschriftlichen Nachlasses zugänglich macht und außerdem erstmals alle von Winckelmann behandelten Antiken in Photographien oder Stichen abbildet. Auf das Bildmaterial kann auch über das Internet zugegriffen werden: Seit 2000 ist es in der Datenbank "Antiken, die Winckelmann kannte" verfügbar (Verlag Biering und Brinkmann, München. Der weiterführende Link unter: www.dyabola.de).

Bisher sind folgende Bände der Ausgabe erschienen:

1) Johann Joachim Winckelmann, Schriften und Nachlaß (im folgenden SN) Bd. I: Von der Restauration der Antiquen - Eine unvollendete Schrift Winckelmanns (Mainz 1996)

2) SN Bd. II,1: Sendschreiben von den herculanischen Entdeckungen (Mainz 1997)

3) SN Bd. II,2: Nachrichten von den neuesten herculanischen Entdeckungen (Mainz 1997)

4) SN Bd. II,3: Briefe, Entwürfe und Rezensionen zu den Herculanischen Schriften (Mainz 2001)

5) SN Bd. III: Schriften zur antiken Baukunst (Anmerkungen über die Baukunst der alten Tempel zu Girgenti in Sicilien; - Anmerkungen über die Baukunst der Alten; - Fragment einer neuen Bearbeitung der Anmerkungen über die Baukunst der Alten; - zeitgenössische Rezensionen), Mainz 2001.

6) SN Bd. IV,1: Geschichte der Kunst des Alterthums (Text der 1. Aufl. 1764) Mainz 2002, (Text der 2. Aufl. 1776) Mainz 2009

7) SN Bd. V: Ville e Palazzi di Roma. Antiken in den römischen Sammlungen, Mainz 2003

8) SN Bd. IV,2: Geschichte der Kunst des Alterthums. Katalog der Denkmäler, Mainz 2006

9) SN Bd. IV,3: Geschichte der Kunst des Alterthums. Allgemeiner Kommentar, Mainz 2007

10) SN Bd. IV,4: Anmerkungen über die Geschichte der Kunst des Alterthums. Texte und Kommentar, Mainz 2008

11) SN Bd. VI,1: Monumenti Antichi Inediti I. II. Text

12) SN Bd. VII,1: Description des Pierres gravées du feu Baron de Stosch. Text

13) SN Bd. IV,5: Geschichte der Kunst des Alterthums. Statuenbeschreibungen. Materialien. Rezensionen

14) SN VI,2: Monumenti Antichi Inediti. Kommentar

15) SN IX,1 Kunsttheoretische Schriften I: Die Dresdner Schriften

Als nächste Bände werden voraussichtlich erscheinen:

SN VII,2 Description des Pierres gravées du feu Baron de Stosch. – Kommentar

SN VIII  Versuch einer Allegorie

SN IX,2  Kunsttheoretische Schriften II: Die römischen Schriften

Bericht 2015