Vereinbarung zur Kooperation zwischen der Akademie und der Villa Vigoni

Foto: Aglaia Bianchi

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz ist eine Kooperation mit dem Deutsch-Italienischen Zentrum für Europäische Exzellenz Villa Vigoni e.V. eingegangen. Beide Institutionen vertiefen dadurch den kulturellen und wissenschaftlichen Austausch und wollen so gemeinsam den interdisziplinären Dialog auf europäischer Ebene fördern.

Die Mainzer Akademie und die Villa Vigoni: zwei Zentren des wissenschaftlichen Exzellenztransfers

Das Deutsch-Italienische Zentrum für Europäische Exzellenz Villa Vigoni, von der Bundesrepublik Deutschland zusammen mit der Italienischen Republik gegründet, fördert die deutsch-italienischen Beziehungen in Wissenschaft, Bildung, Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Wie die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz ist auch die Villa Vigoni am Comer See ein Ort des interdisziplinären Dialogs; durch die Kooperation möchten die beiden Institutionen an die Gemeinsamkeiten als Orte des wissenschaftlichen Austausches und des Exzellenztransfers anknüpfen und ihre Zusammenarbeit in Forschung und Kultur intensivieren.

Die Junge Akademie | Mainz und der Programmschwerpunkt Junge Villa Vigoni

Insbesondere ist eine enge Kooperation bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vorgesehen. Unter anderem sind gemeinsame Veranstaltungen und Treffen im Rahmen der Jungen Akademie und des Programmschwerpunktes Junge Villa Vigoni sowohl in Mainz als auch am Comer See geplant.
Die Junge Akademie | Mainz ist ein seit 2016 bestehendes Format der Mainzer Akademie: 36 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler wurden in Anerkennung ihrer bisherigen herausragenden wissenschaftlichen und künstlerischen Leistungen für die Dauer von vier Jahren aufgenommen. Die Mitgliedschaft in der Jungen Akademie unterstützt sie bei der Weiterverfolgung ihrer akademischen Laufbahn und bietet ihnen die Möglichkeit, ihr Netzwerk im Zeichen der Interdisziplinarität zu erweitern. Finanziell wird die Junge Akademie von der Fritz Thyssen Stiftung unterstützt.
Der Programmschwerpunkt Junge Villa Vigoni dient ebenfalls der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die dazugehörigen Veranstaltungen umfassen Summer Schools, Doktorandenseminare, Foren für Studierende sowie Workshops für Schüler. Auch die Zielgruppe ›Junge Berufstätige‹ wird angesprochen.

Der Präsident der Akademie und die Generalsekretärin der Villa Vigoni freuen sich über die Kooperation

Der Präsident der Mainzer Akademie, Prof. Dr. Gernot Wilhelm, begrüßt die neu geschlossene Kooperation mit der Villa Vigoni und das Zusammenwirken der beiden Institutionen: »Gerade jetzt ist die Förderung des Dialogs in Europa besonders wichtig«, betont Wilhelm, »und das gilt auch und gerade für den Bereich der Wissenschaft und der Kultur«. Auch die Generalsekretärin der Villa Vigoni, Prof. Dr. Immacolata Amodeo, freut sich über die Verbindung und die künftige Zusammenarbeit: »Diese Kooperation führt zu einer Steigerung unserer Kernkompetenzen und zugleich zu einer Erweiterung unseres europäischen Netzwerks. Es ist eine Win-Win-Beziehung. Gerade in diesem historischen Moment, ist es wichtig, im europäischen Kontext konstruktive Freundschaften zwischen Institutionen und Personen zu knüpfen.«

Pressemitteilung

Zurück zur Übersicht

...nach Jahren

...nach Rubriken