Akademiemitglied Stanislav Gorb erhält Karl-Ritter-von-Frisch-Medaille 2018

Foto: Prof. Dr. Stanislav Gorb, privat

Der Funktionsmorphologe und Biomechaniker Prof. Dr. Stanislav Gorb wird für seine herausragenden Forschungsleistungen mit der Karl-Ritter-von-Frisch-Medaille, dem Wissenschaftspreis der Deutschen Zoologischen Gesellschaft (DZG), ausgezeichnet. Gorb wird damit für seine vielseitige sowie originelle Verknüpfung der Forschungsfelder Morphologie, Biomechanik und Bionik geehrt. Der Preisträger ist ein innovativer und erfolgreicher Forscher, der sich durch einen hohen Grad an Interdisziplinarität ausweist. Er interessiert sich besonders für biologische Oberflächen mit spezifischen Reibungs- oder Adhäsionseigenschaften. Er versteht es, in besonderem Maße, vielfältige zoologische Phänomene durch die Kombination verschiedenster Disziplinen, Morphologie, Biomechanik, Ökologie und Materialwissenschaften, eingehend zu betrachten und zu erklären.

Der Wissenschaftspreis der DZG wird seit 1980 in einem 2-jährigen Turnus verliehen und ist mit 10.000 € dotiert. Mit der Auszeichnung würdigt die DZG das Lebenswerk des Nobelpreisträgers und Mitglied des Ordens Pour le Mérite Prof. Dr. Karl Ritter von Frisch. Mit der Karl-Ritter-von-Frisch-Medaille sollen hervorragende und originelle Leistungen auszeichnet werden, insbesondere solche Werke, die eine Integration der Erkenntnis mehrerer biologischer Einzeldisziplinen darstellen.

Stanislav Gorb wurde 1965 in Alexeevka in der Provinz Poltava der Ukraine geboren. Von 1982 bis 1989 studierte er Biologie an der Universität Kiew. 1991 promovierte er am Schmalhausen Institut für Zoologie der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften. Anschließend arbeitete er als Postdoktorand unteranderem am Institut für Zoologie der Universität Wien (1993-1994) und am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen, wo er von schließlich 1999-2002 als Gruppenleiter tätig war. In den Jahren 2002 (Kiew) und 2006 (Freiburg) folgte Gorbs Habilitation jeweils in den Fächern Zoologie und Entomologie und Zoologie und Ökologie. Seit 2008 ist Gorb Direktor des Lehrstuhls für Funktionelle Morphologie und Biomechanik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und 2010 korrespondierendes Mitglied der Akademie.

Die Verleihung findet anlässlich der 111. Jahrestagung (10.-15. September) der DZG in Greifswald statt. 

Zurück zur Übersicht

...nach Jahren

...nach Rubriken