Prof. Dr. theol. Johannes Meier

Fachgebiet: Mittlere und Neuere Kirchengeschichte, Religiöse Volkskunde

PortraitMeier.jpg

Kontakt

Fachbereich 01
Katholisch-Theologische Fakultät
Universität Mainz
Forum 6
55099 Mainz

Privat:
Schenkendorfstraße 5
56068 Koblenz

work 06131/3920455
fax 06131/3920460
home 0261/3002134
fax 0261/3002135

Alle Kontaktdaten Visitenkarte

Biographie

  • Geboren 1948 in Neubeckum
  • 1967-1974 Studium der Katholischen Theologie in Paderborn, Würzburg, Chur/Schweiz und Freiburg i.Br. (Studienstiftung des Deutschen Volkes)
  • 1975 Promotion an der Universität Würzburg; Thema der Dissertation: „Der priesterliche Dienst nach Johannes Gropper (1503-1559)“
  • 1976 Priesterweihe, danach Vikar in Bielefeld und Hagen (bis 1979)
  • 1980 Studienaufenthalt in Mexiko
  • 1982/83 Archivforschungen in Spanien
  • 1989 Habilitation an der Universität Würzburg; Thema der Habilitationsschrift: „Die Anfänge der Kirche auf den Karibischen Inseln“
  • 1991 Gastdozentur in São Paulo
  • 1992-1997 Lehrstuhlinhaber an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1997 nach Ablehnung eines Rufes an die Universität Tübingen Berufung auf die C 4-Stelle für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Universität Mainz

Kompetenzen:

  • Mittlere und Neuere Kirchengeschichte, Ordensgeschichte (Prämonstratenser, Franziskaner, Jesuiten), Landesgeschichte (Westfalen), Außereuropäisches Christentum (Lateinamerika)

Gremien- und Juryzugehörigkeit:

  • Historische Kommission für Westfalen
  • Interdisziplinärer Arbeitskreis Lateinamerika der Universität Mainz (Sprecher)
  • Arbeitsgemeinschaft "Praemonstratensia"
  • Kuratorium des Stipendienwerkes "Lateinamerika-Deutschland", e. V.
  • Comisión de Estudios de Historia de la Iglesia en América Latina

Preise

  • Fachberater für Kirchengeschichte Lateinamerikas der Herausgeber des Lexikons „Religion in Geschichte und Gegenwart“, 4. Auflage, 8 Bände (1998-2005, englische Version 2006-2009)
  • Berufung in den internationalen Redaktionsbeirat der Zeitschriften „Cuestiones Teológicas y Filosóficas“ (Medellín/Kolumbien) und „Intus-legere. Anuario de Historia“ (Viña del Mar/Chile).

Publikationen

  • Ca. 150 wissenschaftliche Veröffentlichungen (Monographien, Sammelbände, Beiträge und Aufsätze) zur deutschen Kirchengeschichte, zur lateinamerikanischen Kirchengeschichte, zur Missionsgeschichte und zu weltkirchlichen Fragen
  • Übersetzungen ins Spanische, Portugiesische, Englische, Italienische, Französische, Tschechische und Chinesische

Weiterführende Informationen

Nachrichten

Termine

Medien

Zurück zur Übersicht

In der Akademie

In Projekten

Mehr zur Person