Prof. Dr. phil. Paul Michael Lützeler

Fachgebiet: Literatur

Kontakt

Department of Germanic Languages and Literature
Washington University in St. Louis
One Brookings Drive
Campus Box 1104
63130-4899 St. Louis, Missouri
USA

Privat:
7260 Balson Avenue
Mo 63130 St. Louis
USA

work 001-314/935-4784
fax 001-314/935-7255

Alle Kontaktdaten Visitenkarte

Biographie

  • Studium der Germanistik und Anglistik, Philosophie und Geschichte an der Freien Universität Berlin, University of Edinburgh, Universität Wien, Universität München, Indiana University von 1965 bis 1972 (Hans-Böckler-Stiftung, Fulbright und Woodrow Wilson Fellow)
  • 1972 Promotion mit einer Arbeit über Hermann Broch
  • Seit 1973 Professor of German and Comparative Literature und seit 1993 Rosa May Distinguished University Professor in the Humanities an der Washington University in Saint Louis/USA
  • Gründer und Direktor des Max Kade Zentrums für deutschsprachige Gegenwartsliteratur (seit 1985)
  • Von 1983 bis 2003 Direktor des von ihm gegründeten Europan Studies Program
  • Gastprofessuren an der Indiana University in Bloomington, Universität Tübingen, Monash University in Melbourne, Princeton University, Universität Greifswald, Universität Graz, Jawaharlal Nehru University in New Delhi, Universität Mainz.
  • Vorträge an Universitäten auf allen Kontinenten.
  • Forschungsaufenthalte am Zentrum für interdisziplinäre Forschung Bielefeld, National Humanities Center Canberra, Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Zentrum für vergleichende Geschichte Europas Berlin
  • Guggenheim-Stipendiat

Kompetenzen:

  • Deutsche Romantik (Aufsätze und Editionen zu Achim von Arnim und Heinrich von Kleist); Hermann Broch und deutschsprachige Exilliteratur (mehrere Bücher und Editionen über Hermann Broch, darunter "Hermann Broch. Eine Biographie" und die Edition der Kommentierten Werkausgabe Hermann Broch in siebzehn Bänden sowie der Briefwechsel Brochs mit Volkmar von Zühlsdorff, Hannah Arendt, Annemarie Meier-Graefe, Thomas Mann, Ruth Norden); Europäische Identität (zwei Bücher und mehrere Editionen zum Thema "Die Schriftsteller und Europa"); Deutschsprachige Gegenwartsliteratur (zahlreiche Editionen; seit 2002 Herausgeber des von ihm begründeten germanistischen Jahrbuchs "Gegenwartsliteratur").

Gremien- und Juryzugehörigkeit:

  • Mitgliedschaften in Jurys (Rauriser Literaturpreis, Fulbright-Stipendien, DAAD-Stipendien, Max Kade-Stipendien, Ehrenmitgliedschaften der AATG), in Enscheidungsgremien professioneller Organisationen (Modern Language Association of America, American Association of Teachers of German, Internationale Vereinigung für Germanistik, Gesellschaft für Interkulturelle Germanistik, Internationale Achim von Arnim Gesellschaft, Alexander von Humboldt Association of America, Präsident des Internationalen Arbeitskreises Hermann Broch) und bei Herausgebergremien (The German Quarterly, Studien zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, Studien zur Inter- und Multikultur, Michigan Germanic Studies, Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache, Berg European Studies Series, Pro Philosophia, South Atlantic Review, Literaturstrasse, Recherches Germaniques, Comparative Literature Studies, Germanica, Jahrbuch Mitteleuropa).

Preise

  • Forschungspreis der Alexander von Humboldt Stiftung
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Kunst und Wissenschaft Erster Klasse
  • Deutsches Bundesverdienstkreuz Erster Klasse
  • Goethe-Medaille
  • Ehrenmitglied des amerikanischen Germanistenverbandes
  • DAAD-Preis der German Studies Association für "Hermann Broch. Eine Biographie"

Weiterführende Informationen

Nachrichten

Termine

Zurück zur Übersicht

Mehr zur Person