Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Stefan Hradil

Fachgebiet: Soziologie

PortraitHradil.jpg

Kontakt

home 06131/578993

Visitenkarte

Biographie

  • Geboren 1946 in Frankenthal (Pfalz)
  • 1968 bis 1973/74 Studium Soziologie, Politikwissenschaft und Slavische Philologie an der Universität München
  • 1974 bis 1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität München
  • 1979 Promotion (Die Erforschung der Macht) an der Universität München
  • 1985 Habilitation (Sozialstrukturanalyse in einer fortgeschrittenen Gesellschaft. Von Klassen und Schichten zu Lagen und Milieus) an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität München
  • 1990 bis 1991 Professur (C3) für Soziologie mit dem Schwerpunkt: Sozialstruktur der Bundesrepublik Deutschland an der Universität Bamberg
  • 1991 bis 2011 Professor (C4) für Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 1991 bis 1996 Mitglied der vom Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung und vom Bundesminister für Forschung und Technologie eingesetzten "Kommission für die Erforschung des wirtschaftlichen und sozialen Wandels in den neuen Bundesländern" (KSPW)
  • 1995 bis 1998 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • 1996 bis 2002 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Informationszentrums Sozialwissenschaften (IZ) der Arbeitsgemeinschaft sozialwissenschaftlicher Institute (ASI) e.V.
  • Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren war die Förderung der Praxisrelevanz der Sozialwissenschaften, u.a. in der politischen Bildung und in gemeinnützigen Stiftungen

Kompetenzen:

  • Die Entwicklung moderner Gesellschaften: Sozialstrukturanalyse, auch im internationalen Vergleich; Soziale Ungleichheit; Soziale Milieus und Lebensstile; Singles

Gremien- und Juryzugehörigkeit:

  • Vorstandsvorsitzender der Schader-Stiftung Gesellschaftswissenschaften und Praxis von 2001 bis 2012
  • Mitglied des Kuratoriums des Instituts für Mobilitätsforschung, Berlin von 2005 bis 2013
  • Mitherausgeber der Zeitschrift Gesellschaft Wirtschaft Politik. Sozialwissenschaften für politische Bildung von 2000 bis 2013
  • Wissenschaftlicher Beirat des Lichtenberg-Kollegs der Universität Göttingen von 2007 bis 2011
  • Wissenschaftlicher Beirat des Roman Herzog Instituts München seit 2010

Preise

  • 1994 Dr. h.c. sc. oec. der Universität für Wirtschaftswissenschaften Budapest

Publikationen

  • mehr als 150 wissenschaftliche Aufsätze
  • 12 Bücher, darunter Standardlehrbücher zur Sozialstruktur Deutschlands
  • eine Reihe von Gutachten zur Politikberatung

Weiterführende Informationen

Termine

Zurück zur Übersicht

In der Akademie

Mehr zur Person