Prof. Dr. Ing. Johannes Janicka

Fachgebiet: Energie- und Kraftwerkstechnik

PortraitJanicka.jpg

Kontakt

Energie- und Kraftwerkstechnik
Technische Universität Darmstadt
Petersenstr. 30
64287 Darmstadt

Privat:
Langeweg 3
64297 Darmstadt

work 06151/16-2157
fax 06151/16-6555
home 06151/52945



Alle Kontaktdaten Visitenkarte

Biographie

  • Geboren 1951 in Bottrop
  • 1970-1977 Studium an der Gesamthochschule Essen und RWTH Aachen
  • 1979 Promotion, Thema: "Berechnung turbulenter Wasserstoff-Luft-Diffusionsflammen" an der RWTH Aachen
  • 1984 Habilitation, Thema: "Simulation von Verbrennungsprozessen" an der RWTH Aachen
  • 1983-1986 Leitender Verfahrensingenieur Fa. Krupp-Koppers GmbH, Essen
  • 1987-1989 Abteilungsleiter mit Handlungsvollmacht der Fa. Krupp-Koppers GmbH, Essen
  • seit 1989 Universitätsprofessor im Fachbereich Maschinenbau der Technischen Universität Darmstadt
  • 1995-2004 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs "Modellierung und numerische Beschreibung technischer Strömungen"
  • seit 2001 Sprecher des Sonderforschungsbereichs 568 "Strömung und Verbrennung in zukünftigen Gasturbinenbrennkammern"
  • seit 2006 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs "Instationäre Systemmodellierung von Flugtriebwerken"

Kompetenzen:

  • Innovative Kraftwerksprozesse
  • Technische Verbrennungssysteme
  • Schadstoffarme Brenner
  • Turbulente Verbrennung
  • Grobstruktursimulation von Verbrennungssystemen

Gremien- und Juryzugehörigkeit:

  • 1995-1997 Dekan des Fachbereichs Maschinenbau der TU Darmstadt
  • seit 1997 Mitglied des Senats der TU-Darmstadt
  • 2004-2010 Gewähltes Mitglied der DFG-Fachkollegiums 404 "Wärmeenergietechnik, Thermische Maschinen und Antriebe"
  • 2004 Vertrauensdozent der DFG für die TU-Darmstadt
  • 2008-2010 Sprecher des DFG-Fachkollegiums 404
  • seit 2010 Senatsmitglied der DFG

Preise

  • 1977 Springorum-Medaille der RWTH-Aachen
  • 1979 Borchers-Plakette der RWTH Aachen
  • Ruf auf die C4-Professur „Technische Thermodynamik“ der Universität Erlangen
  • 1992 Alfred-Pott-Preis der Deutschen Gaswirtschaft
  • 1997 Ruf auf die C4-Professur „Verbrennungstechnik“ der Universität Karlsruhe
  • seit 2006 Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Publikationen

  • H. Forkel and J. Janicka: Large-Eddy-Simulation of Turbulent Hydrogen Diffusion Flame. Flow, Turbulence and Combustion 65, pp. 163-175, 2000.
  • M. Klein, A. Sadiki and J. Janicka: A Digital Filter Based Generation of Inflow Data for Spatially Developing Direct Numerical or Large Eddy Simulation, J. Comp. Physics, 2003.
  • A. Kempf, M. Klein, J. Janicka: Efficient Generation of Initial and Inflow-Conditions for Transient Flows in Arbitrary Geometries. Flow Turbulence Combustion, 74:67-84, 2005.
  • J. Janicka, A. Sadiki: Large Eddy Simulation of Turbulent Combustion Systems. Proc. Comb. Inst., 30:537-547, 2005.
  • E. Schneider, A. Maltsev, A. Sadiki, and J. Janicka: Study on the Potential of BML-Approach and G-Equation Concept-Based Models for Predicting Swirling Partially Premixed Combustion Systems: URANS Computations, Combust. Flame, 152: 548-572, 2008.

Weiterführende Informationen

Nachrichten

Zurück zur Übersicht

In der Akademie

Mehr zur Person