Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Harald Zimmermann

Fachgebiet: Mittelalterliche Geschichte

Kontakt

Seminar für mittelalterliche Geschichte
Fachbereich Geschichtswissenschaft
Eberhard Karls Universität Tübingen
Wilhelmstr. 36
72074 Tübingen

home 07071/62973

Visitenkarte

Biographie

  • 12.9.1926 geb. in Budapest
  • 1946-1954 Studium in Wien (Evang. Theol., Gesch., Kunstgesch., Jura)
  • 1949 theol. Examen pro candidatura (Mag.theol.)
  • 1950 theol. Dr.
  • 1952 phil. Dr.
  • 1953 Diplom des Instituts für österr. Geschichtsforschung
  • 1958 theol. Examen pro ministerio (Ordination 26.4.1958)
  • 1961 Habilitation Univ. Wien für Mittelalterliche Geschichte
  • 1949-1954 Religionslehrer an höheren Schulen in Wien
  • 1953-1954 Mitarbeiter der Regesta Imperii in Wien
  • 1955-1962 Univ.-Assistent am Inst. für Geschichtsforschung in Wien
  • 1962-1967 Wiss. Beamter der Österr. Akademie der Wissenschaften
  • 1968-1978 o. ö. Prof. für Mittelalterliche Geschichte Univ. Saarbrücken
  • 1978-1994 o. ö. Prof. für Mittelalterliche Geschichte und Hist. Hilfswissenschaften Univ. Tübingen
  • 1980-1982 Dekan der Geschichtswissenschaftlichen Fakultät Tübingen
  • 1987-1992 Direktor des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde in Tübingen
  • 1994 emeritiert.
  • 1971 Korr. Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Wien
  • 1972 Ordentl. Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
  • 1973 Ord. Mitglied der Zentraldirektion der Monumenta Germaniae Historica München
  • 1987 Korr. Mitglied der Deputazione di storia patria (Reggio-Emilia)

Kompetenzen:

  • Mittelalterliche Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Papstgeschichte, Geschichte des Südostdeutschtums

Gremien- und Juryzugehörigkeit:

  • Wissenschaftlicher Beirat des Siebenbürgen-Instituts (an der Univ. Heidelberg) in Gundelsheim am Neckar, Wissenschaftlicher Beirat des Donauschwaben-Instituts in Tübingen

Preise

  • 1991 Dr. h.c. Univ. Klausenburg (Cluj-Napoca, Rumänien)
  • 1999 Dr. h.c. Univ. Fünfkirchen (Pécs, Ungarn)
  • 2003 Dr. h.c. Univ. Bukarest (Rumänien)
  • 1994 Siebenbürgisch-sächsischer Kulturpreis
  • 1996 Georg-Dehio-Preis für Kultur- und Geistesgeschichte
  • 1998 Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg
  • 2003 Goldenes Ehrenzeichen der Landsmannschaft der Siebenbürger-Sachsen
  • 1979 Socio ad honorem Accademia Villa d'Este
  • 1994 Ehrenmitglied der Gesellschaft für Geschichte des Protestantismus in Österreich (Wien)
  • 2001 Ehrenmitglied des Arbeitskreises für Siebenbürgische Landeskunde, Heidelberg

Zurück zur Übersicht

In der Akademie

Mehr zur Person