Dr. theol. h.c. Eva Zeller

Fachgebiet: Literatur

PortraitZeller.jpg

Kontakt

Privat:
Fregestraße 9
12159 Berlin

work 030/85965127

Visitenkarte

Biographie

  • Geboren 25. Janur 1923 in Eberswalde
  • Studium der Germanistik und Philosophie in Greifswald, Marburg und Berlin
  • Schriftstellerin
  • Verheiratet, vier Kinder

Kompetenzen:

  • Die magische Rechnung. Roman, 1965; Der Sprung über den Schatten, 1967; Ein Morgen Ende Mai. 10 prosaische Lesestücke, 1969; Sage und schreibe. Gedichte, 1980; Solange ich denken kann. Roman, 1981; Tod der Singschwäne. Erzählband, 1983; Nein und Amen. Roman, 1986; Heidelberger Novelle. Roman, 1988; Stellprobe. Gedichte, 1989; Ein Stein aus Davids Hirtentasche. Gedichte, 1992; Die Lutherin. Spurensuche nach Katharina von Bora, 1999; Das versiegelte Manuskript. Roman, 2001; Dreißig Worte für Liebe. Erzählungen, 2002; Das unverschämte Glück. Neue Gediche, 2006.

Gremien- und Juryzugehörigkeit:

  • Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt (Vizepräsidentin)
  • Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz
  • Poetikdozentur an der Universität Mainz (1988)
  • P.E.N.Zentrum Deutschland

Preise

  • 1970 Georg-Mackensen-Preis
  • 1975 Salzburger Literaturpreis, Droste-Preis der Stadt Meersburg
  • 1981 Ida-Dehmel-Preis
  • 1989 Eichendorff-Preis
  • 1994 Jahrespreis des Verbandes Evangelischer Büchereien, Nikolaus-Lenau-Preis
  • 1999 Dr. theol. h.c. der Theologischen Hochschule Neuendettelsau
  • 2007 Paul-Gerhardt-Preis

Zurück zur Übersicht

Mehr zur Person