Dr. jur. Manfred Osten

Fachgebiet: Literatur

PortraitOsten.jpg

Kontakt

Privat:
Weißdornweg 23
53117 Bonn

work 0228/328301
fax 0228/328300

Visitenkarte

Biographie

  • Geboren am 19. Januar 1938 in Ludwigslust
  • 1959-1964 Studium der Rechtswissenschaften, Philosophie, Musikwissenschaften und Literatur in Hamburg, München, Luxemburg
  • 1. und 2. juristisches Staatsexamen in München
  • 1968 Promotion (Über den Naturrechtsbegriff in den Frühschriften Schellings)
  • Auswärtiges Amt mit Stationen in Frankreich, Kamerun, Tschad, Ungarn, Australien, Japan
  • 1995-2004 Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung
  • Gastprofessur Universitäten Graz und Pécs (Goethe und die Moderne)
  • Vorstandsvorsitzender des Vereins Schumann-Haus Bonn und der Gesellschaft der Freunde des Beethoven-Orchesters Bonn
  • Vorstandsmitglied der internationalen Goethe-Gesellschaft
  • 1981-1983 Mitwirkung als Tutti-Bratschist im Melbourne Symphony Orchestra und in der Victorian State Opera (Australien)

Kompetenzen:

  • Goethe-Forschung
  • Musikwissenschaft 19. Jh.
  • Europäische und asiatische Kulturgeschichte

Gremien- und Juryzugehörigkeit:

  • Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und der Künste
  • Vorstandsmitglied der deutsch-luxemburgischen Wissenschaftsstiftung
  • Beiratsmitglied der Goethe-Gesellschaft

Preise

  • 1993 Order of the Rising Sun (Japan)
  • 1997 Marin Drinov-Medaille (Auszeichnung der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften)
  • 1998 Ehrenmedaille der Universität Tacna, Peru
  • 1998 Silbermedaille der Karls-Universität Prag
  • 1998 Medaille zur Förderung der Wissenschaften der Slovakischen Akademie der Wissenschaften
  • 2000 Ehrenmitglied des Senats der AI. I. Cuzua-Universität Iasi, Rumänien
  • 2001 Ehrendoktor (phil.) der Universitäten Bukarest und Pécs
  • 2003 Ehrendoktor (ing.) der Technischen Universität Iasi, Rumänien
  • 2003 Ehrendoktor der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften
  • 2001 Ord. Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz
  • 2010 Ord. Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Salzburg

Publikationen

  • Aufsätze und Rezensionen u. a. für Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Zeit, Süddeutsche Zeitung, Neue Züricher Zeitung, Die Welt; in Japan freier Mitarbeiter der Tokyo Shimbun. Schwerpunkte: Philosophie, Literatur, Musik, Japan
  • Der Baum der Reisenden. Gedichte (mit 33 Ill. von Horst Janssen). 1993
  • Die Erotik des Pfirsichs. 12 literatische Portraits japanischer Schriftsteller. 1996
  • (Hg.) Alexander von Humboldt: über die Freiheit des Menschen. 1999
  • Alles veloziferisch oder Goethes Entdeckung der Langsamkeit, Zur Aktualität eines Klassikers im 21. Jahrhundert. 2003
  • Das geraubte Gedächtnis. Digitale Systeme und das Ende der Erinnerungskultur. 2004
  • Diese gewisse Leichtigkeit. Horst Janssen und der Mozart-Faktor. 2005
  • Die Kunst, Fehler zu machen. 2006
  • Im Kerngehäuse. Gedichte (mit Ill. von Jürgen Brodwolf). 2008
  • Konfuzius oder Chinas neue Kulturrevolution. In: Insel China-Almanach). 2008
  • Zahlreiche TV-Interviews (u. a. über 30 mit Alexander Kluge), Rundfunkbeiträge und -Interviews

Zurück zur Übersicht

Mehr zur Person