Dr. Aline Deicke

Aline_Deicke_1b.jpg

Kontakt

Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz

work 06131/577-118

www.digitale-akademie.de

Visitenkarte

Biographie

  • 2019 Promotion zum Thema "Identitätskonstruktion spätbronzezeitlicher Eliten. im Spiegel funeraler Statusnetzwerke der ausgehenden Urnenfelderzeit"
  • Seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Leiterin der Digitalen Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
  • 2007 – 2009 Studentische Hilfskraft am Römisch-Germanischen Zentralmuseum, Mainz, im Arbeitsbereich „Bildung und Kommunikation“
  • 2005 – 2007 Praktika am Römisch-Germanischen Zentralmuseum, Mainz, und am Museum und archäologischen Park Aquincum, Budapest
  • 2002 – 2008 Teilnahme an Forschungsgrabungen u.a. in Alzey, Nagold, Paderborn und Tiryns
  • 2002–2009 Studium der Vor- und Frühgeschichte, Anthropologie und Klassischen Archäologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, der Eötvös Loránd Universität Budapest und der University of Pécs

Funktionen in wissenschaftlichen Gremien

  • Seit 2015 Mitglied von mainzed (Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften)
  • Seit 2013 Sachverständige der IT-Kommission der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
  • 2014–2018 Mitglied des DARIAH-DE Stakeholdergremiums „Wissenschaftliche Sammlungen“
  • 2011 – 2016 Mitglied der AG Digitale Forschung der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften

Forschungsschwerpunkte

  • Digitale Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften
  • Forschungsdatenmanagement für die geisteswissenschaftliche Grundlagenforschung im Akademienprogramm
  • Konzeption, Gestaltung, Usability und Accessibility von geisteswissenschaftlichen Online- Anwendungen
  • Modellierung geisteswissenschaftlicher Fachdaten, u.a. auf Basis des CIDOC-CRM
  • Archäologisch-historische Netzwerkforschung
  • Funerale Elitenidentitäten der späten Bronzezeit in Mitteleuropa
  • Innerprotestantische Konfliktnetzwerke der nachlutherischen Reformation

Publikationen

ORCID: https://orcid.org/0000-0001-7347-7625

Publikationen

  • Entangled identities. Processes of status construction in late Urnfield burials. In: L. Donnellan (Hrsg.), Archaeological networks and social interaction. Routledge studies in archaeology (Abingdon, Oxon 2020) 38–63.
  • J. Geiger/T. Skowronek/A. Deicke, Datenqualität und LOD in den Geisteswissenschaften. DHd-Blog 2020. URL: dhd-blog.org.
  • Anmerkungen zum eisernen Beil aus Grab 169 von Brno-Obřany. Kontakte der ausgehenden Urnenfelderkultur zu den »Fürstengräbern« des Osthallstattkreises. In: H. Baitinger/M. Schönfelder (Hrsg.), Hallstatt und Italien. Festschrift für Markus Egg. Monogr. RGZM 154 (Mainz 2019) 81–93.
  • Networks of Conflict: Analyzing the "culture of controversy" of polemical pamphlets of intra- Protestant disputes (1548-1580). Journal Of Historical Network Research 1, 2017, 71-105 (https://doi.org/10.5072/jhnr.v1i1.8).
  • Das Gräberfeld von Künzing, Lkr. Deggendorf, am Übergang von Bronze- zu Eisenzeit. In: B. Nessel/D. Brandherm (Eds.), Phasenübergänge und Umbrüche im bronzezeitlichen Europa. Beiträge aus der Sitzungen der AG Bronzezeit auf der 80. Tagung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Lübeck vom 02.- 03.September 2013 (Bonn 2017).
  • CIDOC CRM-based modeling of archaeological catalogue data. In: E. W. De Luca/P. Bianchini (Eds.), DHC 2016. Digital Humanities and Digital Curation. Proceedings of the First Workshop on Digital Humanities and Digital Curation co-located with the 10th Conference on Metadata and Semantics Research (MTSR 2016) Goettingen, Germany, November 22, 2016. CEUR Workshop Proceedings 1764 (urn:nbn:de:0074-1764-7).
  • R. Grunzke/V. Hartmann/Th. Jejkal/A. Prabhune/H. Herold/A. Deicke/A. Hoffmann/T. Schrade/G. Meinel/S. Herres-Pawlis/R. Stotzka/W. E. Nagel, Towards a Metadata-driven Multi-community Research Data Management Service. In: S. Gesing/J. Krüger (Hrsg.), Proceedings of the 8th International Workshop on Science Gateways (IWSG 2016) Rome, Italy, June 8-10, 2016. CEUR Workshop Proceedings 1871 (urn:nbn:de:0074-1871-4).
  • Contextualizing Controversies of the Post-Lutheran Reformation: A Workflow for Network Analytics Involving Relational and Graph Databases (with Anna Neovesky). In: M. Düring et al. (Eds.), Proceedings of the 3rd HistoInformatics Workshop on Computational History (HistoInformatics 2016) co-located with Digital Humanities 2016 conference (DH 2016) Krakow, Poland, July 11, 2016. CEUR Workshop Proceedings 1632, 72-76.
  • Lizenzierung von digitalen Editionen am Beispiel von Projekten zur jüdischen Geschichte (with Anna Neovesky). In: Medaon - magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung 9, 2015, 17.
  • Studien zu reich ausgestatteten Gräbern aus dem urnenfelderzeitlichen Gräberfeld von Künzing (Lkr. Deggendorf, Niederbayern). In: Jahrbuch RGZM 58, 2011 (2013), 1-188.

Ausgewahlte Vorträge 

  • "Modelling as a scholarly process. The impact of modelling decisions on data-driven research practices". Graph Technologies in the Humanities 2020: Modelling the Scholarly Process, Wien, 21.–22.2020 (https://zenodo.org/record/3686642)
    <h1>Modelling as a scholarly process. The impact of modelling decisions on data-driven research practices</h1><h3 class="workspace-title leftBuffer">Modelling as a scholarly process. The impact of modelling decisions on data-driven research practices</h3>
  • "Von Knoten und Kanten. Netzwerkforschung in Archäologie und Geschichtswissenschaften", DH-Kolloquium an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, 07.09.2018
  • "Identity formation of Late Urnfield elites as reflected by funerary status representation", Session "Archaeological networks and social interaction. Towards an application of network analysis and network concepts in social archaeology", EAA Mastricht, 30.08. - 02.09.2017
  • "From E19 to MATCH and MERGE - Mapping the CIDOC CRM to graph databases as an environment for archaeological network research", Digital Classicist Berlin, German Archaeological Institute (http://hdl.handle.net/11858/00-1780-0000-002C-E274-B), 21.02.2017
  • "Exploring the potential of graph databases for network research through the analysis of clustering in bipartite graphs", joint chapter meeting CAA-NL-FL and CAA-DE, 24. - 25.11.2016, Ghent
  • "Identität durch Abgrenzung. Streitschriften und reformatorische Diskursnetzwerke" (mit Anna Neovesky), 10. Workshop Historical Network Research, Düsseldorf, 28. - 30.04.2016
  • "Usability in (geistes-)wissenschaftlichen Onlinedatenbanken", DARIAH-DE Workshop "Usability in Forschungsinfrastrukturen in den digitalen Geisteswissenschaften", German Archaeological Institute, 22. - 23. September 2014
  • "Open Access im Akademienprogramm - Anwendung und Herausforderungen" (mit Anna Neovesky), DARIAH-DE-Workshop "Forschungsdaten für Andere. Lizenzen und Werkzeuge für Historikerinnen und Historiker", Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Mainz), 12.06.2014 - 13.06.2014
  • "Krieger - Feste - Wagenfahrer. Untersuchungen zu den späturnenfelderzeitlichen Kriegergräbern aus Künzing im Landkreis Deggendorf und zu ihrer Bedeutung für die Urnenfelder- und Hallstattkultur Mitteleuropas" (mit M. Egg), Festvortrag auf dem 30. Niederbayerischen Archäologentag, Deggendorf, 29.04. - 1.05.2011

Konferenz-Sessions und Workshops

Weiterführende Informationen

Termine

Medien

Zurück

In der Akademie

In Projekten

Mehr zur Person