Annika Sirkin, M.A.

Fachgebiet: Archäologie des 1. nachchristlichen Jahrtausends, speziell Frühmittelalter, Wikingerzeit; Siedlungsarchäologie; Handel, Gewichtsgeldwirtschaft; Baltikum; ehemaliges Ostpreußen; Samland; Prußen

Sirkin.jpg

Kontakt

Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie
Schloss Gottorf
Schlossinsel 1
24837 Schleswig

work 04621/813 663

Visitenkarte

Biographie

  • 10/2007 – 07/2011: Studium ›Prähistorische und Historische Archäologie‹, Nebenfach ›Biowissenschaften‹ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)
  • 03/2011: Bachelor of Science. Thema der Bachelorarbeit: ›Die metallzeitlichen Pflanzenfunde von Perge, einem Zentralort an der südtürkischen Mittelmeerküste‹
  • 10/2011 – 07/2015: ›Prähistorische und Historische Archäologie‹ an der CAU
  • 07/2015: Master of Arts. Thema der Masterarbeit: ›Der frühmittelalterliche Handel im nördlichen Samland (Kaliningrader Gebiet). Eine Untersuchung an Waagen, Gewichten, Münzen, Barren und Hacksilbergegenständen‹
  • seit 08/2016: Promotionsstipendiatin der AdW im Projekt ›Forschungskontinuität und Kontinuitätsforschung – Siedlungsarchäologische Grundlagenforschung zur Eisenzeit im Baltikum‹ am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie, Schleswig

Thema der Doktorarbeit: ›Studien zur frühmittelalterlichen Siedlungslandschaft im Samland/ehemaligen Ostpreußen am Beispiel des Fundplatzes Wiskiauten

Zurück

In Projekten