Begrüßung und Vorstellung des Projekts RISM durch Klaus Keil im Rahmen der Konferenz ›Dokumentation musikalischer Quellen in Lateinamerika‹

Klaus Keil hielt einen Vortrag im Rahmen der Konferenz ›Dokumentation musikalischer Quellen in Lateinamerika‹ am 15. September 2016.

RISM (Répertoire International des Sources Musicales) hatte Referentinnen und Referenten aus Lateinamerika eingeladen, die über den aktuellen Stand der Musikquellen-Dokumentation in ihren Ländern berichteten. Im Mittelpunkt stand das bisher noch kaum erforschte Gebiet des Austausches von Musikwerken zwischen Europa und Lateinamerika.

Die Veranstaltung wurde von RISM organisiert und vom DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) aus Mitteln des Auswärtigen Amts (AA) sowie von Bibliothek International (BII) gefördert.

Das Programm der Konferenz können Sie hier einsehen.

Weitere Videos von RISM finden Sie im Youtube-Kanal.

Zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Personen