Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Forschungsdatenmanagement (0,65 EG 13 TV-L)

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz sucht für die ›Digitale Akademie‹ und das im Aufbau befindliche Zentrum für Digitale Musikdokumentation (ZeDiMus) zum nächstmöglichen Termin und zunächst befristet auf 2 Jahre eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Forschungsdatenmanagement (0,65 EG 13 TV-L).

Aufgabengebiete:

Voraussetzungen:

Wir bieten ein spannendes und anregendes Arbeitsumfeld mit sehr guten Weiterqualifizierungsmöglichkeiten und kurzen Dienstwegen. Die Akademie ist dabei bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in der Forschung zu erhöhen, und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen sind bitte ausschließlich in elektronischer Form (eine PDF-Datei) mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30. September 2020 zu richten an den:

Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
generalsekretariat@adwmainz.de

Weitere Informationen zur Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz finden Sie unter: http://www.adwmainz.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können jedoch leider nicht erstattet werden. Der Schutz der personenbezogenen Daten von Bewerberinnen und Bewerber hat für die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz höchste Priorität.

Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zu Ihrer Person werden ausschließlich im Rahmen des Auswahlverfahrens verwendet. Eine weitere Nutzung personenbezogener Daten für andere Zwecke erfolgt nicht. Ihre Bewerbung wird bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens intern gespeichert und danach gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Es wird darauf hingewiesen, dass die persönliche Vorstellung angesichts der aktuellen epidemiologischen Situation durch eine Besprechung auf elektronischem Wege ersetzt werden kann.

Gesamte Ausschreibung

Verwaltungsmitarbeiter*in (m/w/d), EG 9 – 11 TV-L Vollzeit/Teilzeit

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet auf zwei Jahre mit der Option auf Weiterbeschäftigung eine*n Verwaltungsmitarbeiter*in (m/w/d), (EG 9 – 11 TV-L Vollzeit/Teilzeit).

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Voraussetzungen:

Darüber hinaus:

Wir bieten:

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen sind bitte mit dem Zusatz ›Kennziffer 2‹ ausschließlich in elektronischer Form (eine PDF-Datei) mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30. September 2020 (Ausschreibung verlängert) zu richten an den:

Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz generalsekretariat@adwmainz.de

Weitere Informationen zur Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz finden Sie unter: www.adwmainz.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bewerbungs- und Vorstellungskosten können jedoch leider nicht erstattet werden. Der Schutz der personenbezogenen Daten von Bewerberinnen und Bewerber hat für die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz höchste Priorität.

Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zu Ihrer Person werden ausschließlich im Rahmen des Auswahlverfahrens verwendet. Eine weitere Nutzung personenbezogener Daten für andere Zwecke erfolgt nicht. Ihre Bewerbung wird bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens intern gespeichert und danach gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Es wird darauf hingewiesen, dass die persönliche Vorstellung angesichts der aktuellen epidemio-logischen Situation durch eine Besprechung auf elektronischem Wege ersetzt werden kann.

Gesamte Ausschreibung

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Research Software Engineering

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz sucht für die ›Digitale Akademie‹ zum nächstmöglichen Termin und zunächst befristet auf 2 Jahre eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Research Software Engineering (1,0 EG 13 TV-L).

Aufgabengebiete:

Voraussetzungen:

Idealerweise wird eine aussagekräftige Arbeitsprobe (Code- oder Softwareveröffentlichung) bzw. ein Referenzprojekt zusammen mit den Bewerbungsunterlagen eingereicht.

Die Akademie ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in der Forschung zu erhöhen, und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen sind bitte ausschließlich in elektronischer Form (eine PDF-Datei) mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 18. September 2020 zu richten an den:

Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz generalsekretariat@adwmainz.de

Weitere Informationen zur Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz finden Sie unter: http://www.adwmainz.de
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können jedoch leider nicht erstattet werden. Der Schutz der personenbezogenen Daten von Bewerberinnen und Bewerber hat für die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz höchste Priorität. Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zu Ihrer Person werden ausschließlich im Rahmen des Auswahlverfahrens verwendet. Eine weitere Nutzung personenbezogener Daten für andere Zwecke erfolgt nicht. Ihre Bewerbung wird bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens intern gespeichert und danach gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Es wird darauf hingewiesen, dass die persönliche Vorstellung angesichts der aktuellen epidemiologischen Situation durch eine Besprechung auf elektronischem Wege ersetzt werden kann.

Gesamte Ausschreibung

Doktorand*innenstipendium am Trierer Kolleg für Mittelalter und Frühe Neuzeit

Junior Fellowship ab dem 01.01.2021 am Trierer Kolleg für Mittelalter und frühe Neuzeit (TriKo)

Forschungsschwerpunkt: Der Wert der Information im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit

Im Rahmen der vom Land Rheinland‐Pfalz geförderten Forschungsinitiative 2019-2023 und des von Bund und Ländern getragenen Akademienprogramms vergeben das Trierer Kolleg für Mittelalter und frühe Neuzeit (TriKo) und die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut in Rom zum 01.01.2021 ein Promotionsstipendium / Junior Fellowship für die Dauer von 36 Monaten. Gefördert wird ein Dissertationsvorhaben, das sich in seiner Fragestellung in den Forschungsschwerpunkt des TriKo ›Der Wert der Information im Mittelalter und in der frühen Neuzeit‹ (https://www.uni-trier.de/index.php?id=70239) einfügt und über das Akademienzentrum für Mittelalter und Frühe Neuzeit (http://www.adwmainz.de/amz/informationen.html) einen Beitrag zur Vertiefung der epochenübergreifenden mediävistischen und frühneuzeitlichen Studien der Mainzer Akademie der Wissenschaften leistet.
In konstruktiver Atmosphäre mitten im Herzen der historischen Trierer Altstadt bietet das TriKo seinen Fellows einen Arbeitsplatz, der für die Dauer des Forschungsprojekts zur Verfügung steht. Um den regelmäßigen Austausch zu gewährleisten, wird erwartet, dass die Fellows während der Arbeitswoche an der Universität Trier präsent sind und sich an den Aktivitäten des TriKo beteiligen. Das ausgeschriebene Promotionsstipendium, das Teil des internationalen und interdisziplinären Fellowship-Programms des TriKo ist, erfordert darüber hinaus die enge Zusammenarbeit mit der Mainzer Akademie. Bei Themen mit Italienbezug ist es möglich, zeitweise am Deutschen Historischen Institut in Rom zu forschen. Die Betreuung der Dissertationsvorhaben wird von mindestens zwei Professor/inn/en übernommen. Die Erstbetreuung erfolgt über die Fachvertreter/innen im TriKo.
Die Höhe des Promotionsstipendiums beträgt monatlich 1.350,00 Euro. Zusätzliche Mittel für Archivoder Konferenzreisen können beantragt werden. Wissenschaftliche oder nichtwissenschaftliche Nebentätigkeiten, die einen Umfang von acht Wochenstunden und maximal 450,00 Euro als monatlichen Verdienst nicht übersteigen, sind grundsätzlich zulässig. Alle anderen Nebenbeschäftigungen müssen genehmigt werden. Voraussetzung für die Bewerbung ist ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium in einem der genannten Fächer.

Interessenten/innen werden gebeten, sich mit folgenden Unterlagen zu bewerben:
• Lebenslauf mit detaillierter Darlegung des wissenschaftlichen Werdegangs
• Publikationsverzeichnis (falls vorhanden)
• Kopien der Abschlusszeugnisse von Schulen und Hochschulen
• Exposé für das eigene Forschungsvorhaben (ca. 5 Seiten, in englischer oder deutscher Sprache)

Das Exposé sollte sich an folgender Gliederung orientieren:
1. Einleitung, Zielsetzung und Fragestellung des Forschungsprojekts
2. Stand der Forschung
3. Eigene Vorarbeiten
4. Arbeitsplan mit Zeitplan und Kostenaufstellung
5. Bezüge zum Trierer Forschungsschwerpunkt ›Der Wert der Information‹ und zum Akademienzentrum der Mainzer Akademie der Wissenschaften
6. Zitierte Literatur

• Ein Gutachten über die Qualifikation und das wissenschaftliche Potential der Bewerberin/des Bewerbers. Dieses ist mit getrennter Post an die Sprecherin des Verbunds, Prof. Dr. Petra Schulte (schultep@uni-trier.de) zu schicken (Prof. Dr. Petra Schulte, Universität Trier, Fachbereich III/Mittelalterliche Geschichte, D‐54286 Trier).
Alle sonstigen Bewerbungsunterlagen sind in digitaler Form in einer einzigen PDF‐Datei bis zum 15. November 2020 ebenfalls an die Sprecherin, Prof. Dr. Petra Schulte (schultep@uni-trier.de) zu richten. Das Auswahlverfahren sieht zwei Stufen vor: Nach der Sichtung der schriftlichen Bewerbungen werden geeignete Kandidat/innen eingeladen, sich in der ersten Dezemberhälfte 2020 persönlich vorzustellen. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des TriKo (www.triko.uni-trier.de) und der Mainzer Akademie und können bei apl. Prof. Dr. Natalia Filatkina (filatkina@uni‐trier.de) eingeholt werden.

Gesamte Ausschreibung

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (w/m/d) zur Unterstützung des Hausdienstes im Bereich Pflege der Außenanlagen

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz sucht zum nächstmöglichen Termin im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (Mini-Job)

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (w/m/d) zur Unterstützung des Hausdienstes im Bereich Pflege der Außenanlagen (Rahmenarbeitsvertrag bis zu 40 Stunden/Monat; 11,25 Euro brutto/Stunde; Einsatz nach Bedarf und Abstimmung)

Erforderlich sind neben handwerklichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich der Pflege von Gartenanlagen Zuverlässigkeit und körperliche Belastbarkeit. Von Vorteil ist auch zeitliche Flexibilität. Bewerbungen Älterer sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung (gerne auch per E-Mail) richten Sie bitte an das

Generalsekretariat der
Akademie der Wissenschaften und der Literatur
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
generalsekretariat@adwmainz.de

Datenschutz

Der Schutz der personenbezogenen Daten von Bewerberinnen und Bewerber hat für die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz höchste Priorität.
Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zu Ihrer Person werden ausschließlich im Rahmen des Auswahlverfahrens verwendet. Eine weitere Nutzung personenbezogener Daten für andere Zwecke erfolgt nicht. Ihre Bewerbung wird bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens intern gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Praktikum in der Akademie

Die Akademie bietet interessierten Studierenden aller Studiengänge in begrenztem Umfang Praktikumsplätze an. Mögliche Arbeitsbereiche hierzu stellen die Digitale Akademie, Verwaltung, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Lektorat, Generalsekratariat sowie Forschungsprojekte in unserem Hause dar. Die Praktikumsdauer kann individuell abgesprochen werden. Bewerbungen mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben können jederzeit an generalsekretariatadwmainz.de erfolgen.

›Snapshot-Praktikum‹

Mit dem ›Snapshot-Praktikum‹ haben StudentInnen, AbsolventInnen und PromovendInnen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie der Universität Trier die Gelegenheit zu Kurzpraktika in einem der 40 deutschlandweiten geistes- und musikwissenschaftlichen Langzeitvorhaben der Akademie. Etwa eine Woche lang erhalten sie dabei Einblicke in die konkrete Projektarbeit und gewinnen die Möglichkeit, in direkten Austausch mit Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeitern zu treten. Das Gute ist: die Kosten für Aufenthalt und Reisekosten am jeweiligen Projektstandort werden von der Akademie getragen. Bewerbungen mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben können jederzeit an generalsekretariatadwmainz.de erfolgen.

Informationsflyer JGU Mainz

Informationsflyer Uni Trier

Newsbeitrag